Attersee-Attergau:

Klare Wasser, weite Landschaft

Attersee.jpg
skg-logo-attersee-attergau-kleinstversio

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Attersee-Abenteuer, habt aber null Ahnung, was man außer Schifferlfahren, Bikini-Schaulaufen und in der Sonne brutzeln sonst noch so tun kann? Dann schaut doch einfach mal bei den Informationsbüros des Tourismusverbands Attersee-Attergau vorbei.Das sympathische und kompetente Team hat viele Ideen –und wenn ihr ganz lieb seid – vielleicht sogar einen extra-geheimen Geheimtipp für euch. Vier #attermoments gibt‘s als kleine Einstimmung schon mal an dieser Stelle.  Mehr Infos auf der Webseite www.attersee-attergau.at und in den Informationsbüros: Attergaustraße 63, 4880 St. Georgen / Dorfstraße 33, 4865 Nußdorf / Steinbach 5, 4853 Steinbach / Hauptstraße 9, 4866 Unterach.

Auf den Spuren der römischen Sommerfrischler

Die berühmte Sommerfrische – wer hat sie erfunden? Kaum zu glauben, das waren doch echt und ohne Schmäh die Römer. Zwar haben die Pfahlbauernden Attersee schon früher für sich entdeckt, aber nicht etwa, um hier „Dolce far niente“ zu machen. In Weyregg gab es vor etwa 2000 Jahren einen großzügig angelegten Gutshof, die „Villa Rustica“. Hierhin pilgerten die „Rich Roman People“ samt Gefolge aus Bella Italia und machten vor, wie das mit der Sommerfrische auszusehen hat. Wer mehr wissen möchte und – wie damals die Römer – Ludus Astragali spielen will (ein Wurfspiel mit einem echten Sprunggelenksknochen eines Schafs), wird von der Römerausstellung im Gemeindeamt Weyregg begeistert sein.

I climb every mountain – and every „Kletterturm“

Ihr wollt für das Finish auf dem Schoberstein oder für den Mahdlgupf üben, damit ihr – wenn es hart auf hart kommt – mit euren Kletterkünsten richtig brilliert? Könnt ihr haben. Neben Outdoor-Klettertürmen, wie etwa in Unterach, findet ihr in der Attersee-Attergau-Region auch coole Indoor-Kletterhallen. Top-Tipp: Die erst vor wenigen Monaten neu eröffnete, 750 m2 große Kletter- und Boulderhalleim Freizeitzentrum FREIZI in der Pausingergasse 26, in St. Georgen – mit 80 unterschiedlichen Kletter- und 100 verschiedenen Boulderrouten. Da können sich große und kleine Gipfelstürmer richtig auspowern und nebenbei ihre Koordination verbessern. Für Anfänger gibt‘s Schnupperkurse, die garantiert Lust auf mehr machen.

AbenteuerWanderSpaß: Eröffnungsfeier mit Eule Gustl

Am Attersee und im Attergau gibt es neun Abenteuerwege, auf denen vor allem die Kids viel erleben können.  Von der Schatzsuche bis hin zu Abenteuern mit Kelten, Pfahlbauern und Märchenfiguren: Ab Juli kann im AbenteuerWanderPass gesammelt und gestempelt werden. Immer mit dabei sind die Eule Gustl und Perlfisch Perla. Wer mehr wissen will, sollte sich den 6. September rot im Kalender anstreichen. Dann gibt‘s eine offizielle Eröffnungsfeier. Folgt Gustl auch auf Insta unter: #gustls_abenteuer

Sei keine Pflaume, ab ins Zwetschkenreich

Schlehe, Bidling, Zwispitz, Pemse, Punze – ihr versteht nur Bahnhof? Dabei haben all diese Begriffe doch rein gar nichts mit Zügen zu tun, sondern vielmehr mit Zwetschken. Beim Besuch der interaktiven Dauerausstellung „Auf dem Laufsteg  ins Zwetschkenreich“ im Gemeindeamt Steinbach gibt‘s jede Menge pflaumigen Hot Gossip über die Zwetschke und viele Tipps, was sich mit den süßen Früchtchen alles anstellen lässt. 

Entgeltliche Einschaltung

Fotos: Tourismusverband Attersee-Attergau / Werner Schnetzer / Manuela Aigner / Johanna Kiebler